A A A
-->

Fördervereine und Spendenadressen

Eine schwere Krankheit ist für den Patienten und seine Angehörigen immer eine große Belastung. Besonders wenn Kinder betroffen sind, leidet die ganze Familie. Eltern und Geschwister brauchen Verständnis, menschliche Wärme, aber auch praktische Hilfen.

Viele Menschen haben sich in kleineren Fördervereinen, Selbsthilfegruppen und Spendenorganisationen zusammen gefunden, um den Betroffenen mit Rat, Unterstützung oder kleinen Geldbeträgen beizustehen. Auch finden sich Familien mit ähnlichen Schicksalen zusammen. Einige Vereine wollen eine bestimmte wissenschaftliche Forschungsrichtung finanziell vorantreiben. Das Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) unterstützt die Arbeit dieser Vereine soweit wie möglich, denn oft treffen sich die Leidensgenossen zum ersten Mal in einer unseren Kliniken.

Wenn auch Sie sich engagieren wollen, finden Sie hier eine Liste der Fördervereine und Selbsthilfegruppen, die mit dem UKGM zusammenarbeiten.

 

 

Alumni Medizin Marburg e.V.

 
 

Alumni Medizin Marburg e.V ist die Vereinigung medizinischer, humanbiologischer, zahnmedizinischer und physiotherapeutischer Absolventen, sowie der Mitglieder, Freunde und Förderer des Fachbereichs Medizin der Philipps-Universität Marburg. Der Verein wurde am 24. Juni 2003 gegründet.
Informieren Sie sich über den Fachbereich Medizin der Philipps Universität, über die Aufgaben und Ziele von „Alumni Medizin Marburg“ und werden Sie Mitglied. Alumni Medizin Marburg will seine Mitglieder über alles Neue am Fachbereich und am Klinikum informieren, den Kontakt der Absolventen, der ehemaligen Mitglieder, der Freunde und Förderer des Fachbereichs Medizin fördern und natürlich den Fachbereich mit Hilfe der Alumni-Mitglieder in seinen wichtigsten Aufgaben unterstützen: der Förderung der studentischen Ausbildung und der Stärkung des Forschungsprofils des Fachbereichs.
Treten Sie „Alumni Medizin Marburg“ bei und helfen Sie so dem Fachbereich bei der Bewältigung seiner Aufgaben und Ziele.             

 
 

Kontaktadresse

Manfred Saipt (Geschäftsführer)
Baldingerstrasse
35032 Marburg
Tel.: 06421/58-66202
Fax: 06421/58-61598
Homepage: http://www.uni-marburg.de/fb20/alumni    
Antragsformular als PDF: Mitgliedsantrag_Alumni.pdf 

 

 

  Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V.  
 

Unser Verein besteht aus einer Gruppe von Eltern, Angehörigen und Freunden von leukämie- und tumorkranken Kindern an der Universitätskinderklinik Marburg. Wir haben es uns als Ziel gesetzt, zu informieren, miteinander zu reden und Hilfe zu vermitteln. All unsere Tätigkeiten werden ehrenamtlich geleistet. 
Als Beispiele für unsere Arbeit möchten wir

  • die Finanzierung einer Erzieherinnen- und Pflegestelle,
  • die Entlastung durch finanzielle Hilfe bei besonderen Familiensituationen,
  • die regelmäßigen Besuche auf der Station 41b
  • sowie die telefonische Betreuung von Angehörigen

nennen. Für jede finanzielle Hilfe sind wir sehr dankbar!          

 
 

Kontaktadresse

Edith Martin
Am Bachrain 2a
35260 Stadtallendorf
Tel. 06428/50 90

Peter Becker
Mäuseburg 5
35085 Ebsdorfergrund
Tel.: 06424/92 95 11

Bankverbindung

Sparkasse Marburg-Biedenkopf 
Konto: 10 1000 4981
BLZ: 533 500 00 

 

 

 

 

Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder, Gießen e.V.

 
 

Der Elternverein wurde 1982 als Selbsthilfeorganisation betroffener Eltern durch Unterstützung und Linderung der Not der an Krebs und Leukämie erkrankten Kinder und Jugendlichen und deren Eltern gegründet. Er hat seither unmittelbar und äußerst wirksam auf der Station Peiper in Gießen geholfen. Der Elternverein betreibt u. a. einen Ambulanzdienst für die Versorgung zu Hause und beschäftigt Erzieherinnen auf der Station.Ziel und Zweck ist die Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen in den Familien und während der Therapie sowie die Förderung der Forschung auf dem Gebiet des Kinderkrebses.
           

 
 

Kontaktadresse

Frau Ingeborg Müller-Neuberger, Vorsitzende
Am Houiller Platz 15
61381 Friedrichsdorf
Tel.: 06172/74341 oder -74500
www.krebskrankekinder-giessen.de

Bankverbindung 

Volksbank Mittelhessen
Konto: 19 119
BLZ: 513 900 00

 

 

 

Familienzentrum Gießen

 
 

Im "Familienzentrum" wohnen Eltern, deren Kinder auf der "Station Peiper" der Uni-Kinderklinik in Gießen behandelt werden. Diese Kinder haben Leukämien oder leiden an einer Tumorerkrankung. Die ärztliche Behandlung so schwererkrankter Kinder stellt immer physisch und psychisch eine große Belastung für die ganze Familie dar, denn ein krankes Kind braucht mehr als nur gute medizinische Versorgung. Für diese kleinen und auch größeren Patienten bedeutet es eine große Hilfe, wenn sie in den langen und schmerzvollen Monaten ihrer Krankheit Mutter oder Vater ständig bei sich haben können zum Trösten und zum Spielen, zum Reden und zum Streiten, zum Traurigsein und zum Lachen. Wenn der Wohnort der Familie so weit von Gießen entfernt liegt, dass das tägliche Pendeln zwischen Zuhause und Klinik schwierig oder unmöglich wird, dann ist es ganz besonders wichtig, dass es in unmittelbarer Kliniknähe eine Wohnmöglichkeit gibt.
           

 
 

Kontaktadresse

Familienzentrum für krebskranke Kinder Gießen e.V.
Friedrichstraße 30
35392 Gießen
Telefon: 0641/97519-0
Telefax:0641/792468
http://www.familienzentrum-giessen.de/

Bankverbindung

Volksbank Gießen
Konto: 376 7507
BLZ: 513 900 00

 

 

  Förderverein für chronisch kranke Kinder e.V. - Kroki  
 

Im Sinne der Selbsthilfe und psychosozialen Unterstützung betroffener Kinder und Eltern wurde dieser Förderverein gegründet. Unter chronischen Erkrankungen versteht man schwerwiegende, dabei anhaltende gesundheitliche Beeinträchtigungen, die kontinuierlich ärztliche Behandlungen erfordern.
Nach einer deutschlandweiten Studie des Robert-Koch-Instituts sind etwa 14% aller Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr davon betroffen.
Viele chronische Zustände, wie z.B. Diabetes mellitus, Rheumaerkrankungen, entzündliche Erkrankungen des Darms, Allergien und Lungenerkrankungen lassen sich mit den Mitteln der modernen Pädiatrie gut behandeln, verlangen aber ein optimal abgestimmtes Behandlungskonzept.
Ziel der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen sind:

  • Vermeidung von Komplikationen der Erkrankung als auch von Therapienebenwirkungen
  • Altersentsprechende körperliche Entwicklung (Wachstum, Geschlechtsreife)
  • Optimierung der Lebensqualität (sportliche Aktivität, Lebenspartnerschaft)
  • Erfolgreiche Schul- und Berufsausbildung
  • Krankheitseinsicht und selbstverantwortete Therapie ("Erwachsenwerden")
 
 

Kontaktadresse

Prof. Dr. B. Brosig
Kinder- und Familienpsychosomatik
Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin Gießen

Bankverbindung

APO Bank Marburg
Konto: 0007 813 112
BLZ: 300 606 01 

 

 

 

Förderverrein für Palliativmedizin und -pflege in Mittelhessen e.V.

 
 

Der ganzheitliche Anspruch der Palliativmedizin geht über die rein stationäre Versorgung des Patienten hinaus. Eine besondere räumliche Ausstattung mit entsprechendem Ambiente und eine psycho-onkologische und seelsorgerische Betreuung der Patienten und deren Angehörige sind dabei nur einige Punkte unter vielen, die diesem Anspruch Rechnung tragen sollen.

Daher wurde am Universitätsklinikum Gießen ein Förderverein PALLIATIV PRO zur Unterstützung der palliativmedizinischen Versorgung in Mittelhessen gegründet.

Weitere Informationen unter: www.palliativpro.de
           

 
 

Kontaktadresse

Prof. Dr. U. Sibelius (1. Vorsitzender)
Langhansstraße 2
35392 Gießen
Tel. 0641/985-41776
Fax. 0641/985-41789

Bankverbindung

Sparkasse Gießen
Konto: 222 038 640
BLZ: 513 500 25

 

 

 

Förderverein Kindertagesstätte am Universitätsklinikum

 
 

Verein zur Förderung der Kindertagesstätte am Universiätsklinikum Gießen
           

 
 

Kontaktadresse

Förderverein Kindertagesstätte am Universitätsklinikum e.V.
"Villa Wunderland"
Gaffkystraße 15
35392 Gießen
Tel.: 0641/985-40340
Fax: 0641/985-40339
Vorsitzender: Norbert Weigelt

Bankverbindung

Sparkasse Gießen
Konto: 200 520 458
BLZ: 513 500 25

 

 

 

gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der klinischen Forschung auf dem Gebiet der Humanmedizin und zur Betreuung von Patienten an den Universitäten Gießen und Marburg mbH

 
 

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der klinischen Forschung auf dem Gebiet der Humanmedizin und zur Betreuung von Patienten an den Universitäten Gießen und Marburg mbH (gGmbH) wurde von der RHÖN-KLINIKUM AG im Jahr 2006 gegründet. Die gGmbH verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke: die nachhaltige Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie des öffentlichen Gesundheitswesens. Dies geschieht bspw. durch

  • das Betreiben von klinischer Anwendungsforschung
  • die Fortentwicklung von Anwendungs- und Diagnoseverfahren auf dem Gebiet der Humanmedizin
  • die ergänzende pflegerische und medizinische Betreuung von Patienten des UKGM

Die Mittel der Gesellschaft und damit auch an die gGmbH gerichtet Spendengelder dürfen nur für diese satzungsmäßigen Zwecke der Gesellschaft verwendet werden.
           

 
 

Kontaktadresse

Peter Alof (Prokurist)
Baldinger-Str.
35033 Marburg
Telefon: 06421/58-63448

Bankverbindung

Commerzbank Gießen
Konto: 2 168 607
BLZ: 513 400 13

Sparkasse Marburg-Biedenkopf
Konto: 1300 1510
BLZ: 533 500 00 

 

 

 

Hessischer Förderverein Lunge und Gesundheit e.V.

 
 

Weitere Informationen unter: http://www.uniklinikum-giessen.de/lunge/

Der Hessische Förderverein Lunge und Gesundheit e.V. setzt sich für die Förderung von Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Lungenerkrankung mit dem Schwerpunkt der Entwicklung neuer diagnostischer Verfahren und innovativer Therapieansätze ein. Insbesondere sollen folgende Projekte unterstützen werden:

  • Aufbau und apparative Ausstattung eines neuen Forschungszentrums zur dringend notwendigen Erweiterung der bestehenden Forschungseinrichtungen.
  • Weiterentwicklung des Lungentransplantationsprogramm für Patienten mit unheilbaren Lungenkrankheiten.
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Lungenerkrankungen.
 
 

Kontaktadresse

Hessischer Förderverein Lunge und Gesundheit e.V.
Prof. Dr. Werner Seeger, Vorsitzender
Medizinische Klinik und Poliklinik II
Klinikstraße 36
35392 Gießen
Tel.: 0641/985-42350
Fax: 0641/985-42359

Bankverbindung

Volksbank Heuchelheim e.G.
Konto: 145 084
BLZ: 513 610 21

Dresdner Bank AG Gießen
Konto: 891 141 100
BLZ: 513 800 40

 

 

 

Kinderherzen heilen e.V. Eltern herzkranker Kinder, Gießen

 
 

Mehrfache, oft lange Klinikaufenthalte belasten die Kinder und deren Familien psychisch und physisch enorm. Eine kleine Gruppe betroffener Eltern, deren Kinder in Gießen operiert wurden, gründeten 1993 eine Selbsthilfegruppe. Durch ständigen Zuwachs an Familien wurde daraus der Verein Kinderherzen heilen, e.V.

Erfahrungsaustausch, Zuspruch, Verständnis und die konkrete Hilfe gibt den betroffenen Familien Mut und setzt neue Kräfte frei, um den schwierigen Aufgaben und Herausforderungen mit einem »Herzkind« gewachsen zu sein.

Weitere Informationen unter: http://www.kinderherzen-heilen.de/
           

 
 

Kontaktadresse

Kinderherzen heilen e.V.
Eltern herzkranker Kinder, Gießen

c/o Michael Hauk
Am Söderpfad 2a
61169 Friedberg
Tel.: 06031/770 163

Bankverbindung

Volksbank Mittelhessen
Konto: 87 078 302
BLZ: 513 900 00

 

 

 

Mukoviszidose-Förderverein Gießen e.V.

 
 

Förderung einer angemessenen Betreuung der Patienten und einer intensiven Forschungsarbeit auf diesem speziellen Gebiet.
           

 
 

Kontaktadresse

Prof. Dr. H. Lindemann, Vorsitzender
Zentrum für Kinderheilkunde
Feulgenstraße 12
35385 Gießen
Tel.: 0641/985-43430

Bankverbindung

Volksbank Gießen
Konto: 51 666 666
BLZ: 513 900 00

Sparkasse Gießen
Konto: 200 604
BLZ: 513 500 25

 

 

  Spendenkonto Kinderherzzentrum Gießen  
 

Ein besonderer Schwerpunkt des Kinderherzzentrums Gießen sind Herztransplantationen im Säuglings- und Kindesalter, die hier mit sehr gutem Erfolg durchgeführt werden, wenn keine anderen Therapiemöglichkeiten mehr für diese Kinder bestehen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von Kindern mit Kreislauferkrankungen, vor allem des Lungenkreislaufs.
Dazu werden ebenfalls umfangreiche Untersuchungsmethoden und Behandlungsverfahren angeboten, um diese oftmals zum Tode führenden Erkrankungen aufzuhalten, in Zukunft möglicherweise auch heilend zu behandeln.

Ihre aktive Unterstützung des Kinderherzzentrums Gießen dient der Verbesserung von Einrichtungen, die trotz großer Anstrengung von der Universität bei den begrenzten Möglichkeiten nicht finanziert werden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Ihr Kinderherzzentrum Gießen 
           

 
 

Kontakt

Prof. Dr. Dietmar Schranz
Abteilung für Kinderkardiologie
Feulgenstr. 10-12
35392 Gießen
Tel.: 0641/985-43461
Fax: 0641/985-43469

Weitere Informationen

Bankverbindung
 
Justus-Liebig-Universität Gießen
Landesbank Hessen Thüringen

Kreditinstitut: Landesbank Hessen-Thüringen
Konto: 100 65 43
BLZ: 500 500 00
Bitte immer Kostenstellennummer angeben

Verwendungszweck: Kinderherzzentrum
Kostenstellen-Nr. 62880020

Abzugsfähige Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

 

 

 

Unterstützung der Forschung für Krebskranke Kinder

 
 

Trotz großer Erfolge in der Behandlung krebskranker Kinder in den zurückliegenden Jahren sterben immer noch circa 30 % der betroffenen Kinder letztendlich an ihrer Erkrankung. Um auch für diese Kinder den Weg zur Heilung zu finden sind noch große Anstrengungen erforderlich. Wir möchten Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Aktivitäten der Abteilung Kinderonkologie und Hämatologie der Universitäts-Kinderklinik Gießen geben:

Auf der Kinderkrebsstation Peiper werden alle im Kindesalter vorkommenden bösartigen Erkrankungen behandelt. Seit kurzem ist hier auch eine Einrichtung für die Blutstammzelltransplantation bei Kindern integriert. Pro Jahr werden etwa 50 krebskranke Kinder neu in die Behandlung aufgenommen. Ihre Behandlungsdauer ist unterschiedlich von wenigen Wochen bis zu 2 Jahren. Die Behandlung erfolgt teils stationär, teils ambulant. Die Kinder kommen überwiegend aus der Region Mittelhessen, einige kommen auch aus anderen Teilen Deutschlands oder aus dem Ausland.

In dem Forschungsbereich Onkogenetik werden genetische Veränderungen bei Leukämien und Tumoren untersucht, die uns Aufschluss über mögliche Entstehungsmechanismen dieser Erkrankungen geben können und eine immer spezifischere Therapie erlauben. Für viele Kinderkrebsformen, insbesondere Leukämien, ist das Onkogenetische Labor die zentrale Untersuchungsstelle für ganz Deutschland. Die Arbeiten dieses Labors haben große Anerkennung im In- und Ausland gefunden.

Alle Krebsarten bei Kindern werden in kooperativen multizentrischen Therapiesstudien behandelt, sofern die Erziehungsberechtigten zustimmen. An diesen Studien nehmen alle Kinderkrebszentren aus Deutschland, Österreich und Teilen der Schweiz teil. Die Therapie erfolgt nach einem genauen Protokoll, das von den Studienleitern vorgegeben wird. Alle wesentlichen Daten zu Diagnose, Therapie und Verlauf werden in den Studienzentralen dokumentiert und ausgewertet. Die so gewonnenen Erkenntnisse werden dann in ein neues Behandlungsprotokoll umgesetzt. Auf diese Weise konnten in den zurückliegenden Jahren die Behandlungserfolge fortlaufend verbessert werden, so dass heute etwa 70 % der Erkrankten geheilt werden können. Die Leitung für die Therapiestudie zur Behandlung von Lymphknotenkrebs bei Kindern befindet sich in unserer Abteilung. Hier werden auch zentral Proben zur Diagnosestellung und Röntgenbilder aller Patienten aus Deutschland ausgewertet.

In den nächsten Jahren wollen wir ein Forschungslabor aufbauen, das Mechanismen erforschen soll, wie unser Abwehrsystem auf bösartige Zellen reagiert und wie diese Mechanismen in der Behandlung von Krebs genutzt werden können.
   

 
 

Kontaktadresse

Abteilung Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Leiter: Prof. Dr. A. Reiter
Zentrum für Kinderheilkunde
Feulgenstraße 12
35385 Gießen 

Bankverbindung

Justus-Liebig-Universität Gießen
Landesbank Hessen Thüringen 
Konto: 100 6543
BLZ: 500 500 00
Stichwort: Station Peiper,
PKST 628 802 32 
(unter Betreff bitte unbedingt angeben)

 

 

  Verein für Kinder- und Familientherapie Marburg e.V.  
 

Der Förderverein hat sich zur Aufgabe gestellt, die Lebenssituation von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Er möchte durch Informations- und Bildungsarbeit das in der Öffentlichkeit wenig präsente Thema psychischer Krankheiten enttabuisieren sowie wissenschaftliche Untersuchungen auf dem Gebiet der kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung unterstützen. Daneben hilft der Verein aber auch direkt und unbürokratisch den psychisch kranken Kindern und Jugendlichen der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -Psychosomatik und -Psychotherapie durch finanzielle Unterstützung in alltagspraktischen Angelegenheiten sowie bei wichtigen therapiebegleitenden Maßnahmen, die über die von den Krankenkassen getragenen Behandlungsmaßnahmen hinausgehen - z. B. Mittel für sportliche oder kulturelle Veranstaltungen und ergänzende (erlebnis-)pädagogische Maßnahmen sowie zur Gestaltung von Geburtstagen. Aktuell bemüht sich der Verein um Spenden für den Ausbau der tiergestützten Therapie sowie die Anschaffung neuer Spielgeräte.

 
  Kontaktadresse

Herr Prof. Dr. Dr. em. H. Remschmidt
Vorsitzender
Schützenstraße 49, 35039 Marburg
Tel.: 06421/58-65605
Fax: 06421/58-63017
E-mail: info@vkft.de  
Internet: www.vkft.de

Bankverbindung

Sparkasse Marburg-Biedenkopf
Konto: 101 203 1951
BLZ: 533 500 00

 

 

  Verein zur Förderung der Herzchirurgie Marburg e.V.  
 

Zweck und Ziel der Gründung des Vereins im Jahr 1988 war die Beihilfe und Realisierung der Forderung einer Klinik für Herzchirurgie, sowie die Unterstützung der weiterführenden Patientenbehandlung, Forschung und Lehre. 
Auch heute noch sucht der Förderverein nach neuen Wegen und Lösungen die Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie weiterhin zu unterstützen.
Durch finanzielle Zuwendungen, die direkt zur herzchirurgischen Versorgung oder der wissenschaftlichen Arbeit verwendet werden, helfen Sie dem Verein zur Förderung der Herzchirurgie Marburg e.V. seine Zielsetzung zu erfüllen. 
                         

 
 

Kontaktadresse

Andreas Schoenwandt (stellv. Vorsitzender)
Am Schützenplatz 10
35039 Marburg
Tel.: 06421/68-1870

Bankverbindung

Sparkasse Marburg-Biedenkopf
Konto: 10 100 77 77 6
BLZ: 533 500 00  

 

 

  Verein zur Förderung der Kardiologie e.V.  
 

Der Herzinfarkt und kardiovaskuläre Erkrankungen sind in der Bundesrepublik und den westlichen Industrienationen die Haupttodesursache. Die Herzschwäche bei entzündlicher und anderen Herzmuskelerkrankungen verläuft nicht selten tödlich. Beide Herzerkrankungen bringen persönliches menschliches Leid mit sich, haben aber auch unübersehbare sozioökonomische Folgen.
Der Verein zur Förderung der Kardiologie unterstützt:

  • die Erforschung
  • die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Herz- und Kreislauferkrankungen
  • die Patientenselbsthilfegruppe Kardiomyopathie zusammen mit der Deutschen Herzstiftung
  • Patientenseminare zu Herzerkrankungen
  • Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte und wissenschaftliche Symposien
  • den Marburger Herzlauf "Mit dem Defibrillator zurück ins Leben - wo sind in Marburg die Defis?"
  • wissenschaftliche Projekte zur Erforschung der Herzmuskelerkrankungen, der Entstehung der Arteriosklerose in den Herzgefäßen sowie der Wiedereinengung nach Ballondehnungen

direkt an der Marburger Universität.
   

 
 

Kontaktadresse

Verein zur Förderung der Kardiologie in Marburg e.V.
Baldingerstraße
35033 Marburg
Tel.: 06421/58-66462
Fax: 06421/58-68954

Bankverbindung

Baden-Württembergische Bank Ulm
Konto: 74 395 012 52
BLZ: 600 501 01

 

 

  Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Augenheilkunde in Marburg e.V.  
 

Wenn Sie die wissenschaftliche Augenheilkunde in Marburg unterstützen möchten, haben Sie Gelegenheit eine Sprende an unseren "Verein zur Förderung der wissenschaftlichen Augenheilkunde in Marburg e.V." zu richten. In der Vergangenheit konnten wir auf diese Art und Weise eine Vielzahl wissenschaftlicher Projekte unterstützen.
Für Spenden an den Verein verwenden Sie bitte an die aufgeführten Bankdaten. Eine Spendenbescheinigung lassen wir Ihnen zeitnah zukommen. 
   

 
 

Kontaktadresse

Sekretäriat Augenklinik Marburg
Frau Stosseck
Tel.: 06421/58-66275  

Bankverbindung

Spardabank Hessen
Konto: 17 74 199 
BLZ: 500 90 500
Verwendungszweck: Spende