A A A
-->

Haupteingang in Marburg neu eröffnet

Der neu gestaltete Haupteingang des Universitätsklinikums Marburg ist wieder geöffnet.

 

„Wir freuen uns, ab sofort unseren Patientinnen und Patienten beim Eintritt in unser Haus einen völlig neu gestalteten, modernen Haupteingang mit einem hellen, übersichtlichen und barrierefreien Foyer und Empfangsbereich bieten zu können“, sagte heute der Kaufmännische Geschäftsführer des Universitätsklinikums Marburg und Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Gunther K. Weiß. „Auch wenn die Gesamtfertigstellung des Treppenhauses in der Eingangshalle noch etwa zwei Monate auf sich warten lassen wird.“

Im September vergangenen Jahres war mit dem Gesamtumbau von Eingang und Foyer des 1984 erbauten Gebäudes begonnen worden und nun steht der Haupteingang wieder zur Verfügung. Während der Bauzeit war der Eingang Ost vorübergehend die Eintrittspforte Nr. 1 des Klinikums auf den Lahnbergen gewesen – inklusive der Rezeption, die nun wieder zurückverlagert wurde in die Mitte des Hauses. „Wir danken allen Patientinnen und Patienten, ihren Angehörigen, unseren Besuchern und Lieferanten für ihr Verständnis. Im laufenden Betrieb führt ein solcher Umbau zu längeren Wegen und Unannehmlichkeiten. Das war leider nicht vermeidbar“, sagte Dr. Weiß. „Nun steht ein zeitgemäß gestalteter Eingangsbereich zur Verfügung, ansprechend, übersichtlich und funktional zugleich. Und unser Team vom ‚Willkommensservice‘ steht mit bei Fragen sehr gern mit Rat und Tat zur Verfügung.“

Neben der Rezeption und der Anmeldungen finden Patienten und Besucher im Foyer Haupteingang die Bäckerei und das Café „Schwälmer Brotladen“, die Zweithaarpraxis und den Friseur von Beate Kujus, den neuen Blumenladen „blumen braun“ und die Buchhandlung Jakobi. Ferner sind im Haus Filialen von Sparkasse und apo-Bank zu finden.